Gewinn für Wesseling: CDU und GRÜNE wollen Feierabend-markt

Ein Gewinn für Wesseling: Das könnte ein monatlicher Feierabendmarkt werden. Auf Initiative von Monika Engels-Welter (CDU) und Dr. Monika Mertens (GRÜNE hat die Koalition von CDU und Bündnis 90/Die GRÜNEN einen Antrag für einen Feierabendmarkt in Wesseling eingebracht. Ihr Ziel: die Wesselinger Innenstadt zu beleben.

Der neu geschaffene Ausschuss für Wirtschaft, Digitalisierung und Innovation solle die Verwaltung beauftragen, bereits jetzt tätig zu werden und für die Zeit nach der Corona-bedingten Kontaktreduzierung, ein Konzept für einen regelmäßigen monatlichen Feierabendmarkt mit Kulturprogramm zu erarbeiten, hieß es seitens der Koalition. Dabei müsse der lokale Einzelhandel einbezogen werden.

Attraktives Angebot zum Besuch der Innenstadt

„Mit einem Feierabendmarkt möchten wir die Wesselinger Innenstadt beleben und den Menschen ein attraktives Angebot zum Besuch der Innenstadt nach Feierabend machen“, so Monika Engels-Welter, CDU-Ratsfrau und stellvertretende Bürgermeisterin. „Denn viele Berufstätige können unseren Markt am Freitagvormittag nicht besuchen. So kann ein stärkerer Bezug zur Stadt entstehen und auch Kaufkraft in Wesseling gebunden werden.“

„Die Idee von Monika Engels-Welter hat mich seit dem Wahlkampf nicht mehr losgelassen,“ so Dr. Monika Mertens, stellvertretende Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/DIE GRÜNEN. „Auch mich würde ein attraktives Marktangebot an einem späteren Nachmittag oder frühen Abend nach meinem Arbeitstag noch einmal in die Innenstadt locken.“

Anziehungskraft über die Grenzen Wesselings

Die Stadtverwaltung könne die Zeit nutzen und bereits jetzt die erforderlichen Schritte einleiten, damit ein solcher Markt realisiert werden kann. Die Beteiligung des Einzelhandels und der Gastronomie sowie ein kulturelles oder musikalisches Begleitangebot könne sowohl den Betrieben vor Ort als auch den Kulturschaffenden zusätzliche Präsentations- und Einkommensmöglichkeiten bieten. Ein solcher Feierabendmarkt kann dauerhaft auch eine Anziehungskraft über die Grenzen Wesselings hinaus entfalten: „Wenn der Markt zu einem kultur-gesellschaftlichen Treffpunkt würde, wäre das ein zusätzlicher Gewinn für Wesseling“, so die beiden Ratsfrauen einvernehmlich.

Verwandte Artikel