Betriebsausschuss

Betriebsausschuss

Joachim Scheffer
Jo-Scheffer-
Zur Person:

Joachim Scheffer wurde in Wiesbaden geboren und besuchte dort den Kindergarten. 1966 zog seine Familie nach Düsseldorf und er schloss dort die Schule mit der Mittleren Reife ab. Seit 1972 wohnt Joachim Scheffer dauerhaft in Wesseling, abgesehen von kleineren beruflichen Unterbrechungen.Nach der Fachoberschulreife in Bonn schloss er an der FH-Köln ein Ingenieurs-Studium ab. Er war wissenschaftlicher Mitarbeiter von verschiedenen Bundestagsabgeordneten und machte ein Aufbaustudium zum Diplom-Wirtschaftsingenieur. Seitdem arbeitet er bei international und national tätigen Firmen der Kältebranche.

Joachim Scheffer ist seit 1992 verheiratet und hat ein Kind, welches das Käthe-Kollwitz-Gymnasium besucht. Während der Anfangszeit seiner politischen Sozialisation existierten die Grünen noch nicht. Daher lernte er sein politisches Handwerk im Liberalen Hochschulverband, bei den Deutschen Jungdemokraten und verschiedenen anderen Organisationen. 1987 trat er als “einfaches“ Mitglied den Grünen bei.

Seit 2000 ist Joachim Scheffer auf kommunaler Ebene politisch tätig. Er war und ist Sachkundiger Einwohner in Ratsausschüssen wie Bau & Vergabe, Betriebsausschuss, und andere.

Die Vereinbarkeit von Familie, Beruf und dem Hobby Politik fordert ihn. Nachdem er die Politik während seines Studiums und anschließend für kurze Zeit „als Profi“ betrieben hatte, konnte er erst ab 2009 wieder intensiv Zeit für die Politik erübrigen. Sein Motto: „So ist das im Leben, einmal oben, einmal unten. Hauptsache aber: mit dabei.

Karl-Ulrich Fulda
Ulrich_Fulda
Zur Person:
Karl-Ulrich Fulda wurde 1964 in Faßberg/Kreis Celle in Niedersachsen geboren, verbrachte dort jedoch nur eine kurze Zeit seiner Kindheit. Aufgrund der Tätigkeit seines Vaters als Berufssoldat, verschlug es ihn daher schon sehr früh in das Rheinland und den Rhein-Erftkreis. Er lebte mehrere Jahre in Kerpen, wo er die Grundschule und auch weiterführende Schule bis 1981 besuchte. Die folgenden 10 Jahre wohnte er in der Kreisstadt Düren, wo er auch das Abitur bestand. Es folgte ein Studium der Chemie an der Universität Köln mit anschließender Promotion.
Seit 1992 ist Wesseling sein ständiger Lebensmittelpunkt. Hier gründete er eine Familie und wählte Urfeld als seine Heimstadt. Er ist Vater von zwei Söhnen im Teenager-Alter. Beruflich ist er heute in der Hauptverwaltung einer Bank tätig und überwacht Geschäftsprozesse.
Im Jahr 2010 entschloss er sich, aufgrund der wieder einsetzenden Atomdebatte zur Laufzeit­ver­längerung, politisch aktiv zu werden und trat den Günen im Ortsverband Wesseling bei. Hier zeigt sich auch der Schwerpunkt seines politischen Engagements, den er selbst im Umweltschutz und der Energiepolitik sieht.
Seit 2011 ist er als sachkundiger Einwohner im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt tätig.
Grenzen für die industrialisierte Landwirtschaft, stärkere Rechte für den Verbraucher, Regulierung des Flächenverbrauchs in den Gemeinden, Förderung energieeffizienterer Industrieanlagen mit höheren Standards zur Luftreinhaltung und zum Lärmschutz und die Förderung der erneuerbaren Energien liegen ihm sehr am Herzen.
Aber auch die Themenpunkte des zukünftigen Zusammenlebens von Alt und Jung in einer zunehmend alternden Gesellschaft beschäftigen ihn sehr. Er wünscht sich neue Konzepte des zentralen Zusammenlebens: weg von Altenheimen und starren Pflegeeinrichtungen hin zu neuen Zusammenlebensformen von Alt und Jung.