Kultur und Partner

Kultur- und Partnerschaftsausschuss

Da Musik und darstellende Kunst sowie das Kennenlernen von anderen den eigenen Horizont weitet, setzen wir uns besonders ein für

  • Musik- und Malunterricht für Kinder und Jugendliche
  • städtisches Konzert- und Theaterangebot
  • Jugendfahrten in die europäischen Partnerstädte

 

Elmar Gillet
Elmar-klein
Zur Person:
Elmar Gillet ist Mitgründer des Ortsverbandes Wesseling im Jahre 1983 und seitdem für die Grünen in Stadt, Kreis und Bund aktiv. Er ist Spitzenkandidat der Rhein-Erft-Kreis Grünen für die Kreistagswahl. Er leitet die Grüne Kreistagsfraktion als Fraktionsvorsitzender und bekleidet das Amt des Kassierers des Wesselinger Ortsverbandes. Als Fraktionsvorsitzender ist er politischer „Allrounder“ und engagiert sich besonders im Bereich Verbraucherschutz und Kulturpolitik.

 

Karl-Ulrich Fulda
Ulrich_Fulda
Zur Person:
Karl-Ulrich Fulda wurde 1964 in Faßberg/Kreis Celle in Niedersachsen geboren, verbrachte dort jedoch nur eine kurze Zeit seiner Kindheit. Aufgrund der Tätigkeit seines Vaters als Berufssoldat, verschlug es ihn daher schon sehr früh in das Rheinland und den Rhein-Erftkreis. Er lebte mehrere Jahre in Kerpen, wo er die Grundschule und auch weiterführende Schule bis 1981 besuchte. Die folgenden 10 Jahre wohnte er in der Kreisstadt Düren, wo er auch das Abitur bestand. Es folgte ein Studium der Chemie an der Universität Köln mit anschließender Promotion.
Seit 1992 ist Wesseling sein ständiger Lebensmittelpunkt. Hier gründete er eine Familie und wählte Urfeld als seine Heimstadt. Er ist Vater von zwei Söhnen im Teenager-Alter. Beruflich ist er heute in der Hauptverwaltung einer Bank tätig und überwacht Geschäftsprozesse.
Im Jahr 2010 entschloss er sich, aufgrund der wieder einsetzenden Atomdebatte zur Laufzeit­ver­längerung, politisch aktiv zu werden und trat den Günen im Ortsverband Wesseling bei. Hier zeigt sich auch der Schwerpunkt seines politischen Engagements, den er selbst im Umweltschutz und der Energiepolitik sieht.
Seit 2011 ist er als sachkundiger Einwohner im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt tätig.
Grenzen für die industrialisierte Landwirtschaft, stärkere Rechte für den Verbraucher, Regulierung des Flächenverbrauchs in den Gemeinden, Förderung energieeffizienterer Industrieanlagen mit höheren Standards zur Luftreinhaltung und zum Lärmschutz und die Förderung der erneuerbaren Energien liegen ihm sehr am Herzen.
Aber auch die Themenpunkte des zukünftigen Zusammenlebens von Alt und Jung in einer zunehmend alternden Gesellschaft beschäftigen ihn sehr. Er wünscht sich neue Konzepte des zentralen Zusammenlebens: weg von Altenheimen und starren Pflegeeinrichtungen hin zu neuen Zusammenlebensformen von Alt und Jung.