2021 wird…GRÜN

Was für ein Jahr! 2020 geht neigt sich dem Ende zu. Es ist geprägt vor allem durch die COVID-19-Pandemie. Trotz Abstandsregeln und Social Distancing haben Bündnis 90/Die GRÜNEN in Wesseling viel erreicht und blicken zuversichtlich nach vorne.

„Wir wollen Wesseling auch im kommenden Jahr noch Grüner machen“, meint Jörg Astor, neuer Vorsitzender des Ortsverbandes Wesseling. Neben Corona war dieses politische Jahr vor allem durch den Kommunalwahlkampf geprägt. “Uns ist es gelungen, in allen 19 Wahlkreisen der Stadt die Grünen Wahlergebnisse zu steigern“, ergänzt Susanne Giesen-Pätz, stellvertretende Vorsitzende. Mehr GRÜN wurde auch von den Wählerinnen und Wählern für erforderlich gehalten: „Wir sind sehr froh, die Anzahl unserer grünen Mandate im Stadtrat verdoppelt zu haben“ freut sich Jörg Astor über das Wahlergebnis im September. Und nicht nur das: Erstmals seit über 30 Jahren stellen Bündnis 90/Die GRÜNEN mit Peter Nep einen dritten Bürgermeisterstellvertreter in Wesseling.

Nachhaltige Stadtentwicklung für Wesseling

Viele Vorhaben aus ihrem Wahlprogramm konnten die GRÜNEN in die Koalitionsvereinbarung mit der CDU einfließen lassen, so dass die Politik in Wesseling sich zukünftig durch mehr GRÜN auszeichnen wird. Wichtig ist, „dass wir uns für die nächsten fünf Jahre auf eine nachhaltige Stadtentwicklung verständigt haben, die wir nun gemeinsam zum Wohle aller Wesselinger Bürgerinnen und Bürger realisieren möchten“, wie Ralf Engelmann, Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die GRÜNEN, bekräftigt. Dazu gehört auch, die Planungen zur Gesamtschule zügig umzusetzen.

Ein weiteres Thema ist, die Rheinspange zu verhindern, damit nicht durch noch mehr Verkehr zusätzlichen Belastungen für Mensch, Tier und Umwelt entstehen. Stattdessen favorisieren die GRÜNEN zeitgemäße und klimaneutrale Lösungen wie beispielsweise den Ausbau des ÖPNV. Auch die Digitalisierung wird helfen auf immer neue Straßen verzichten zu können.

Mehr GRÜNE Präsenz zeigen

Nicht alle GRÜNEN Aktivitäten konnten Corona-bedingt wie geplant stattfinden, wie etwa der monatliche Stammtisch, um mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Dennoch gewann der Ortsverband Wesseling viele neue Mitglieder hinzu. „Wenn es die Situation zulässt, werden wir 2021 versuchen, nicht nur in den Medien sondern auch im gesellschaftlichen Leben der Stadt mehr GRÜNE Präsenz zu zeigen“, so Jörg Astor. Denn, wie es auf dem Bundesparteitag der Grünen im November hieß: „Jede Zeit hat ihre Farbe“. Und 2021 wird…GRÜN.

Verwandte Artikel